Background

Pixelz Blog

Erhalten Sie einen Einblick in die Produktfotografie, Nachbeareitung und optimale Vorgehensweisen in Sachen E-Commerce-Produktbilder.

Das Zen des sRGB-Farbraum


Main Image

Finden Sie heraus, warum sRGB etwas ist, ohne das kein E-Commerce-Unternehmen leben kann!

Es ist wieder ­passiert- schon wieder hat ein Kunde ein Produkt zurückgeschickt und sich beschwert, dass Ihr Produkt in Wirklichkeit nicht so aussieht, wie es auf dem Produktfoto Ihrer Webseite dargestellt ist. Verfügt Ihr Unternehmen über ein Händchen, das wählerische Kundschaft anzieht, oder steckt etwas anderes hinter diesem Problem? Ist es möglich, dass Sie etwas falsch machen, beim Bearbeiten Ihrer Produktbilder?

Dies ist eine grundlegende Darstellung der RGB-Farbskala, die zeigt wie sich Farben mischen und andere Farben erzeugen

Dies ist eine grundlegende Darstellung der RGB-Farbskala, die zeigt wie sich Farben mischen und andere Farben erzeugen.

Es gibt eine Reihe von möglichen Erklärungen für Produktbild Ungereimtheiten, aber die vielleicht häufigste Erklärung für diese Art von Rätsel, sind ungenaue Farben, weil Fotografen oder Foto-Editoren nicht den ­sRGB-Farbraum verwenden.

1. Was ist der ­sRGB-Farbraum?

Rot, grün und blau: Der ­sRGB-Farbraum oder Farbprofil basiert auf dem ­RGB-Farbmodell, das auf drei Farben aufgebaut ist. Wenn diese drei Farben kombiniert werden, schaffen sie Variationen von anderen Farben. Der ­sRGB-Farbraum wird durch eine bestimmte Menge an Farbinformationen zusammengesetzt; diese Daten werden verwendet, um Farben zwischen Geräten und technischen Plattformen, wie zum Beispiel Computer-Bildschirme, Drucker und Web-Browsern zu rationalisieren und zu optimieren.

Jede Farbe in dem ­sRGB-Farbraum liefert die Möglichkeit von Variationen dieser Farbe. Das Bild unten zeigt eine größere ­RGB-Farbskala und der ­sRGB-Farbraum liegt in der Nähe von der weißen Mitte des Kreises, wo verschiedene Farben in der Reichweite näher zusammen sind.

A large multi-hued circle represents RGB colorspace

Der sRGB-Farbraum liegt in der Nähe der Mitte des RGB Kreises.

Andere Farbräume wie Adobe RGB, haben eine größere Auswahl an möglichen Farben und die Differenz zwischen den einzelnen Farben ist größer, als es in sRGB ist. Die folgenden zwei Bilder ziehen einen Vergleich zwischen verschiedenen Schattierungen von Grün in sRGB und Adobe RGB. Wie Sie sehen hat Adobe RGB drei Farben, welche die Schatten, Mitteltöne und Highlights repräsentieren, sie enthalten mehr Sättigung als ihre Gegenstücke sRGB, es ist ein drastischer Unterschied zu sehen.

Hier sind die sRGB Grün-Proben

Hier sind die sRGB Grün-Proben.

Hier sind die Adobe RGB Grün-Proben

Hier sind die Adobe RGB Grün-Proben.

Doch obwohl die sRGB Farben eindeutig nicht so stark sind wie die Adobe RGB Farben, bietet sRGB dennoch viele verschiedene Vorteile im Vergleich zu Adobe RGB.

2. Warum sollte ich den sRGB-Farbraum nutzen?

SRGB ist der weltweite Standardfarbraum. Die meisten Consumer-Anwendungen, Geräte, Drucker und Web-Browser sind standardmäßig auf sRGB eingestellt und lesen im Umgang mit Bildern die Farbinformationen entsprechend. Wenn es um einen effizienten Arbeitsablauf geht, ist sRGB König.

Im Großen und Ganzen wollen E-Commerce-Unternehmen in der Regel keine Billboard-Ausdrucke Ihrer Produktbilder anfertigen; die meisten müssen nur Poster-Ausdrucke oder ähnliches drucken. Die Verarbeitung von Bildern im ­sRGB-Farbprofil wird dafür sorgen, präzise Farben zu erhalten, sowohl beim Drucken von Bildern über verschiedene Geräte, sowie beim Hochladen ins Internet.

Sie können durch die Anpassung der Einstellungen Ihrer Kamera sRGB wählen, direkt im sRGB-Farbraum (siehe unten) zu fotografieren, oder in Adobe RGB aufzunehmen und dann ,später bei der Nachbearbeitung, die Bilder in sRGB konvertieren.

Aufnahmen im sRGB benötigen nur eine einfache Einstellung in der Farbraum Menü-Einstellung Ihrer Kamera

Aufnahmen im sRGB benötigen nur eine einfache Einstellung in der Farbraum Menü-Einstellung Ihrer Kamera.

Der Farbraum kann auch bei der Nachbearbeitung verändert werden, wie hier gezeigt

Der Farbraum kann auch bei der Nachbearbeitung verändert werden, wie hier gezeigt.

Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Setzen Sie Ihre Kamera auf sRGB werden Sie etwas Zeit sparen, das kann aber die Fähigkeit lebendige Farben zu erfassen limitieren, weil nicht so viele Farbinformationen aufgenommen werden. Aufnahmen im Adobe RGB Modus und das Konvertieren von Bildern in sRGB im Nachhinein kann die Bild-Lebendigkeit erhöhen, weil mehr Farbinformationen aufgenommen werden, aber das erfordert zusätzliche Umwandlungszeit. Aufnahmen im sRGB sind eine großartige Möglichkeit für Produktfotografen farbreiche Bilder zu erfassen und sich wertvolle Zeit zu sparen.

Eine weitere hervorragende Möglichkeit um etwas Nachbearbeitungszeit zu sparen ist, Ihre Kamera-Einstellungen auf JPEG “Fine”-Format zu setzen und nicht in RAW oder TIF-Format zu fotografieren. RAW und TIF-Dateien erfassen viel mehr Farbinformationen und Details als JPEG-Dateien, somit werden Ihnen JPEG-Aufnahmen viel Zeit und digitalen Speicherplatz sparen.

Sie können Ihr Bild Aufnahmeformat im internen Aufnahmemenü der Kamera zu JPEG ändern

Sie können Ihr Bild Aufnahmeformat im internen Aufnahmemenü der Kamera zu JPEG ändern.

3. Warum ist sRGB für das Web besser als RGB?

Da E-Commerce-Unternehmen in erster Linie das Web nutzen, um Konsumgüter und Waren zu verkaufen, werden Bilder weitgehend nur für die Verwendung im Web benötigt. Web-Browser und Geräte sind mit sRGB-Farben synchronisiert, sodass die Nutzung des sRGB-Farbraumes gewährleistet, dass Ihr Bild auf allen Arten von Bildschirmen, Websites und Geräten gleich aussieht.

Werfen Sie einen Blick auf die Unterschiede in den Bildern unten:

sRGB

sRGB

Adobe RGB 1998

Adobe RGB 1998

sRGB

sRGB

Adobe RGB 1998

Adobe RGB 1998

Da das Web optimiert ist, um sRGB-Farben zu interpretieren, erscheinen Bilder in sRGB mehr gesättigten und klar im Vergleich zu den nicht-optimierten Adobe RGB Bildern. Lebendigkeit und Schärfe sind bei der Herstellung Ihrer Produktbilder unglaublich wichtig, damit sie später für Ihre Kunden richtig ansprechend aussehen.

Wenn Sie sRGB-Farbraum mit genauem Weißabgleich kombinieren, werden Ihre Kunden schnell feststellen, dass sie bei Ihnen das bekommen, wofür sie gezahlt haben und das wird die Umtauschrate verringern. Sie erhalten nicht nur mehr Umsatz, es baut auch Vertrauen und Kundenbindung aus, was zu einer soliden Kundenbasis und ­der mächtigste Form der Werbung für kleine Einzelhändler führt: Mundpropaganda- Empfehlungen.

Der sRGB-Farbraum hat soviele Vorteile, dass Ihr E-Commerce-Unternehmen es sich einfach nicht leisten kann, ihn nicht zu verwenden!