Background

Pixelz Blog

Erhalten Sie einen Einblick in die Produktfotografie, Nachbeareitung und optimale Vorgehensweisen in Sachen E-Commerce-Produktbilder.

So verwenden Sie Ihr Smartphone um Qualitäts-Produktfotos aufzunehmen


Main Image

Sie brauchen keine Spiegelreflexkamera um gute Produktfotos aufzunehmen.

Bevor Sie Geld ausgeben, um eine Spiegelreflex-Kamera und ein Objektiv für Ihre Produktfotografie zu kaufen oder zu mieten, sollten Sie die Qualität der Kamera prüfen, die Sie die ganze Zeit mit sich herumtragen: dem Smartphone. Sie denken vielleicht, dass das Benutzen eines Smartphones für die Produktfotografie ein bisschen verrückt klingt, aber mit den heutigen Fortschritten in der Technologie, können Sie damit durchaus qualitativ hochwertige Produktbilder erstellen. Durch Verwendung modernster Kamera-Funktionen des Smartphones und einem Stativ ist das absolut möglich. Diese Option ist sowohl Budget-und benutzerfreundlich, als auch bequem! In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihr Smartphone nutzen, um qualitativ hochwertige Produktbilder zu erfassen.

Vorbereitung

Schritt 1: Verwenden des Telefons als Kamera

Die meisten Smartphones auf dem heutigen Markt sind mit guten Kameras ausgestattet. Wenn Sie einer der vielen Verbraucher sind, die eines dieser Geräte gekauft haben, dann haben Sie eine gute Spiegelreflexkamera-Alternative direkt in Ihren Händen!

Unten sind ein paar Smartphones aufgeführt, die eine gute Kamera Ausstattung haben:

Apple iPhone 5S

iPhone 5S

Technische Daten der Kamera:

  • 8 Megapixel mit 1,5µ Pixeln
  • 1080p HD Videoaufnahme @ 30 Bilder pro Sekunde
  • Autofokus
  • True Zone Blitz
  • Automatische Bildstabilisierung

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Technische Daten der Kamera:

  • 16 Megapixel, 5.312 x 2.988 Pixel
  • Video Recording HD (1080) @ 30 Bilder pro Sekunde
  • Autofokus
  • LED Blitz

Unabhängig davon, welches Smartphone Sie wählen, um es für ein Foto-Shooting zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät über Autofokus verfügt, und verwenden Sie die maximale Höhe der Megapixel, die Sie zur Auswahl haben. Sobald Sie wissen, welches Telefon Sie für das Fotoshooting verwenden möchten, sind Sie bereit, sich auf den Rest dieses Tutorial zu konzentrieren. Lernen Sie vom Anfang bis zum Ende, wie man durch die Nutzung fortgeschrittener Kamera-Funktionen des Smartphones, hervorragende Bilder aufnimmt.

Schritt 2: Zubehör

Mit all den verschiedenen Accessoires und Gadgets, die mit Smartphones verwendet werden können, kann es schwierig sein herauszufinden, was Sie wirklich brauchen, um gute Fotos zu erzielen. Wir empfehlen einen Hintergrund, einen Tisch, ein Licht-Setup, einen Ständer oder ein Stativ und eine Linse, die herausstechend scharfe Bilder macht.

1. Hintergrund

Verwenden Sie einen weißen oder hellgrauen Hintergrund hinter Ihrem Produkt, um Ihren Fotos ein sauberes und einheitliches Erscheinungsbild zu geben und um Ablenkungen zu vermeiden. Sie können Ihren eigenen Hintergrund leicht erstellen, indem Sie ein Bettlaken, eine Rolle weißes Papier, Schaumstoff oder eine Wand nutzen. Am besten ist es, einen “­Sweep” zu machen, sodass Ihr Hintergrund nicht nur hinter dem Produkt, sondern auch darunter verläuft. Das wird den Nachbearbeitungsprozess erheblich beschleunigen!

2. Tisch

Nutzen Sie einen Tisch, sodass Sie Ihr Produkt in einer guten Höhe platzieren können, das macht es Ihnen während des Fotoshooting einfacher, Ihr Produkt zu fotografieren. Abhängig von der Art der Bildstabilisierungs-Ausrüstung, die Sie verwenden, können Sie dann Ihr Smartphone auch einfach auf dem Tisch aufbauen.

3. Licht

Es gibt viele Optionen für die Beleuchtung, aber die einfachste und budgetfreundlichste Option ist, das natürliche Licht vom Fenster. Richten Sie, wenn möglich, Ihr Produkt und Ihre Kamera in der Nähe ein großen Fensters ein und sorgen Sie so für gute Beleuchtung am Set. Wenn Sie keine natürliche Lichtquelle haben, nehmen Sie eine große Lampe oder mieten Sie ein softbox-artiges Beleuchtungs-Kit, abhängig von der Größe Ihres Objekts.

4. Bild Stabilisierung

Weiches, natürliches Licht kreiert schöne Produktfotos, aber oftmals ist es dann notwendig, ein Bildstabilisierungsgerät, wie ein Stativ zu verwenden. Obwohl Smartphone-Kameras interne Bildstabilisierung Software enthalten, gibt es immer noch die Verwacklungsgefahr durch das Halten des Telefons mit bloßer Hand, was zu unscharfen Bildern führen kann.

Für bestmögliche Ergebnisse empfehlen wir die Verwendung eines Stativs. Hier sind ein paar tolle Möglichkeiten, die im Grunde an jedem Smartphone verwendet werden können:

€25 Gorilla Pod Mobile
(http://www.amazon.de/gorillapod)

Dieses ­Gorillapod ­Mobile-Produkt ist eine Kombinationspackung und enthält eine Halterung sowie ein Ständer. Dies ist ein kleines und kompaktes Stativ, das einfach auf einem Tisch platziert werden kann, wenn Sie Ihre Bilder machen. Durch seine Flexibilität kann es in verschiedenen Positionen verwendet werden, je nach Bedarf.

Durch seine Flexibilität kann es in verschiedenen Positionen verwendet werden, je nach Bedarf.

€ 15 Joby Grip
Tightmount (http://www.amazon.de/joby+griptight)

Joby Grip tightmound smartphone tripod grip for photography

Wenn Sie bereits ein Stativ haben, ist der ­Joby ­Griptight Mount eine gute Option, um daran Ihr Smartphone zu nutzen, der ­Joby ­Griptight Mount hält durch seine Bodenschraube nahezu auf jedem Stativ! Das ist äußerst nützlich, wenn Sie, je nach Bedarf, größere und kleinere Stative benutzen, um ihre Produkte zu fotografieren. Für den Preis ist es eine gute und universell einsetzbare Option, außerdem sind Sie in der Lage, ihr schon vorhandenes Equipment weiter zu nutzen.

Wenn Sie diesen ­Griptight Mount mögen, aber kein Stativ haben, können Sie das Combo-Set mit einem Gorilla Pod für nur ein paar Euro mehr bekommen (http://www.amazon.de/gorillapod).

€20 Spiderpodium (http://www.amazon.de/Breffo-Spiderpodium)

Dieses € 20 Spiderpodium ist ein extrem flexibles Stativ, das nicht nur Ihr Smartphone halten, sondern als Ständer auch gleichzeitig stützen wird.

Seine unglaubliche Vielseitigkeit macht ihn zu einem guten Partner. Sie können das Spiderpodium auch jederzeit im normalen Hausgebrauch nutzen. Wenn Sie ein größeres Stativ verwenden sollten, können Sie die Spinnenbeine des Podiums einfach um Ihr Stativ wickeln, um es als Ständer zu benutzen.

Für was Sie sich auch immer entscheiden, recherchieren Sie ein wenig, um das beste Angebot für Sie zu finden. Möglicherweise finden Sie diese Produkte woanders billiger, oder Sie machen eine, für Ihre Bedürfnisse, bessere Option ausfindig.

5. Objektive

Ob Sie es glauben oder nicht, Sie können mit Ihrem Smartphone externe Linsen verwenden, und diese erweisen sich als nützlich wenn Sie schwierige Lichtverhältnisse oder Fokussierungs Probleme haben. ­Wenn Sie ein Produkt näher einzoomen möchten, um ein Makro Produktfoto zu erstellen, kommen Sie um ein Makro- oder Teleobjektiv nicht herum, da das Smartphone nur in der Lage ist, aus einer gewissen Entfernung von Ihrem Produkt zu fokussieren.

Hier sind ein paar tolle Objektive, die auf Smartphones verwendet werden können:

Photojojo # Objektiv- Set für iPhone & Android (http://iphonography.blogspot.com/)

Dies ist eine gute und günstige Objektiv-Sammlung. Bei ­Photojojo können Sie auswählen, welche Objektive Sie Ihrem Paket hinzufügen wollen, oder nehmen Sie gleich alle, um sie einfach mal auszuprobieren! Die Objektive passen auf iPhones und ­Androids und sind eine gute Option Ihre Kamera Perspektive schnell zu erweitern.

€70 Olloclip iPhone 4-in-1 Objektiv (http://store.apple.com/de/search/MOMENT-iPhone)

Das ­Olloclip ­4-in-1-Objektiv ist ­ein Universal-Option mit großer Portabilität und vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten, da es alle 4 Linsen in ein Gerät verpackt enthält. Leider funktioniert die ­Olloclip Linse nur mit dem iPhone, Android-Nutzer müssen eine andere Möglichkeit finden.

Moment iPhone & Android Objektive (http://momentlens.co/store/)

Wenn Sie bereit sind, mehr Geld auszugeben und Sie auf das Produkt-Release warten wollen, testen Sie ­die professionellen Moment’s iPhone und Android-Smartphone-Objektive, diese werden mit Kickstarter-Finanzierung gefördert. Sie müssen für diese Objektive vorbestellen. Die Möglichkeit, die Fotos von Ihrem Smartphone, mit dieser extremen Qualitätstechnik auf ­die nächste, professionellen Ebene zu bringen, sollte es Ihnen wert sein!

Für weitere Einzelheiten über die Einrichtung eines kleinen Fotostudio in Ihrem Haus oder am Arbeitsplatz, lesen Sie unseren ersten Heimwerker-Beitrag hier: (DIY 1: Wie Sie ihr eigenes Fotostudio mit einem Mini-Budget errichten).

Schritt 3: Die Wahl der richtigen Apps

Es gibt eine Vielzahl von Kamera-Shooting & Editing-Anwendungen für Smartphones, wie soll man sich da entscheiden? Merken Sie sich, dass diese Anwendungen entwickelt wurden, damit Sie Ihr Smartphone zu seinem vollen Potenzial nutzen können. Wir empfehlen, dass Sie erst einmal bei professionellen App-Bewertungen rat suchen, um herauszufinden, welche Apps am besten sind. Diese Bewertungen sind so bedeutend, Apps gewinnen sogar Auszeichnungen auf dieser Grundlage!

Unten sind ein paar Apps, die herausragende Bewertungen erhalten haben:

1. Fotografieren

Zum Fotografieren empfehlen wir, dass Sie zunächst versuchen, die Standard-Kamera-Apps, die bereits auf dem Smartphone vorinstalliert sind, zu verwenden. Wenn die Ergebnisse, die Sie damit erzielen, nicht überzeugen, sollten Sie es mit einer anderen Anwendung versuchen. Hier sind ein paar Vorschläge:

€ 2.50 Android Camera Zoom FX

Das ­Android spezifische App wurde bewertet als Nr. 1 in Kamera-Apps für Android-Handys. Wenn Sie eine Fotoshooting-Anwendung suchen, die ein paar mehr Features als das Standard-Kamera-App bietet, dann versuchen Sie ­Camera Zoom ­FX, es wird Ihnen helfen, Ihre Fotos auf den nächsten Level zu bringen.

€ 1.80 iPhone Camera+

Camera+ ist ­eine iPhone spezifische Anwendung, die bewertet wurde als Nr. 1 in Kamera-Apps für iPhones. Mit dieser Anwendung können Sie erweiterte Aufnahmefunktionen des Smartphones nutzen. Die in diesem Tutorial enthalten Bilder wurden mit diesem App gemacht.

2. Bearbeiten

Kostenloser Adobe Photoshop Express

Adobe ­Photoshop Express ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm sowohl für ­Android als auch iPhones. Dieses schnelle und einfache App ist wahrscheinlich alles, was Sie in Ihrem Nachbearbeitung Prozess benötigen.

€ 10 Photoshop-Touch

Photoshop Touch ist ein Bearbeitungs-App mit mehr Schnickschnack als die freie “Express”-Version. Dieses tolle App ist eine Nachahmung von der ­Photoshop Desktop-Version, bleibt aber sehr benutzerfreundlich. Das Touch-Programm hat viel mehr Funktionen als die Express-Version.

3. Teilen

Der Austausch von Bildern über ­Social-Media-Websites ist ein wunderbarer Weg, um für Ihre Produkte zu werben. Nachdem Sie Ihre Bilder fotografiert und bearbeitet haben, ist es an der Zeit, sie zu teilen. Viele der Anwendungen, die wir erwähnt haben, sind entworfen, um Ihnen zu helfen, Ihre Bilder auf Webseiten wie Facebook, ­Instagram und Twitter zu teilen, so nutzen Sie diese Funktionen zu Ihrem Vorteil.

Fotografieren mit ihrem Smartphone

Schritt 1: Vorbereitung

Equipment for a DIY photoshoot with a smartphone: joby tripod mount, iphone 5s, photojojo lenses, earrings

Das ganze Equipment, das wir in diesem Tutorial benutzen, ist hier abgebildet.

Nach dem Sie alle Ihre Accessoires und Anwendungen zusammen haben, ist es Zeit, Ihr Smartphone zu verwenden um Fotos zu machen. Für dieses Tutorial werden wir ein Paar Ohrringe mit einem iPhone 5S fotografieren, eine ­Joby Grip Tight Halterung an einem flexiblen ­Vivitar ­Mini Stativ befestigt und ­Photojojo Objektive. Wir werden die Bilder mit dem ­Camera+ App fotografieren, dann mit ­Photoshop Express bearbeiten und speichern und organisieren werden wir die Bilder mit ­Dropbox.

Die Styroporplatte auf der linken Seite wirft verfügbares Licht auf die “dunkle” Seite der Ohrringe

Die Styroporplatte auf der linken Seite wirft verfügbares Licht auf die “dunkle” Seite der Ohrringe.

1. Perfektionieren Sie Ihre Beleuchtung.

Zunächst betrachten Sie Ihre Beleuchtungssituation, wählen Sie einen Bereich mit ausreichend Licht um Ihr Studio einzurichten. Wir haben ein großes Fenster, das weiches, natürliches Licht in unserer Kulisse wirft. Außerdem installierten wir eine kleine weiße Styroporplatte, um Licht auf die “dunkle” Seite der Ohrringe zu reflektieren, wie oben abgebildet.

2.Arrangieren Sie Tisch und Hintergrund.

Nach der Perfektionierung Ihrer Beleuchtung ist es Zeit, Ihren Tisch und den weißen Hintergrund so zu platzieren, dass Sie um Ihr Produkt und dem Stativ genügend Platz haben. Wir haben für unsere Kulisse weißes Papier von der Rolle benutzt. Man kann die Ohrringe, durch Einhängen ins Papier, einfach und schmeichelhaft fotografieren, wie unten dargestellt.

3. Stabilisieren und positionieren Sie Ihr Smartphone.

Montieren Sie als Nächstes Ihr Smartphone und positionieren Sie es im richtigen Abstand von Ihrem Produkt. Zentrieren Sie Ihr Produkt in den Rahmen, wie oben gezeigt. Da unsere Ohrringe klein sind, haben wir unser Stativ mit dem Smartphone etwa 30 cm entfernt von unserem Produkt platziert, wie im Bild oben dargestellt. Durch die Verwendung eines ­Photojojo Teleobjektives sind wir in der Lage, die Ohrringe aus dieser Entfernung nah genug heranzuzoomen, um sie in einem optimalen Rahmen zu erfassen.

Fill the frame with your product but leave enough space on all sides in case you need to crop the image

Caption: Fill the frame with your product but leave enough space on all sides in case you need to crop the image.

Für weitere Einzelheiten über die Einrichtung eines kleinen Fotostudio in Ihrem Haus oder am Arbeitsplatz, lesen Sie unseren ersten Heimwerker-Beitrag hier: (DIY 1: Wie Sie ihr eigenes Fotostudio mit einem Mini-Budget errichten).

4. Achten Sie auf die zusätzlichen Details.

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Ihr Produkt makellos sauber ist und dass alle Preisschilder oder Halterungen entfernt sind. Staub und kleinere Unreinheiten können in der Nachbearbeitung entfernt werden. Aber Sie sollten trotzdem vor dem Fotografieren so viele Unvollkommenheiten wie möglich entfernen, das spart Ihnen später eine Menge Zeit bei der Nachbearbeitung.

Stellen Sie vor dem Fotografieren sicher, dass Ihr Produkt sauber ist und alle Preisschilder…

Schritt 2: Erfassung

1. Stellen Sie die App-Settings ein.

Nun, da ­das Setup und Ihr Produkt sorgfältig vorbereitet ­sind, müssen Sie die Settings Ihrer Kamera richtig einzustellen, um sicherzustellen, das Sie beim fotografieren auch die besten Ergebnisse erhalten.

Zoom: Stellen Sie sicher, dass Sie die Zoom-Funktion auf “ON”, sodass der Zoom-Funktion leicht zugänglich ist, wenn Sie sie brauchen.

Grid: Wir empfehlen die ­Grid-Funktion auf “ON” zu lassen, das macht es Ihnen leichter Ihr Produkt in der Mitte des Rahmens auszurichten.

Live Exposure: Der Live-Belichtungsmodus ermöglicht es Ihnen, die Anpassungen der Kamera bei der automatischen Belichtungseinstellung zu lesen. Merken Sie sich die Belichtungseinstellungen für den Fall, dass Sie sie später ändern wollen.

AutoSave: Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, festzulegen, wo Bilder nach dem Aufnehmen auf Ihrem Smartphone gespeichert werden. In der Standardeinstellung werden die Bilder in der “Lightbox” des ­Camera+ App gespeichert, aber Sie können das ändern, wenn Sie die Bilder lieber irgendwo anders angelegt haben möchten.

iCloud Lightbox sync: Sie können auch Ihr ­iCloud, und Ihre ­Camera+ Lightbox so synchronisieren, dass jedes Bild, das Sie fotografieren automatisch in ­iCloud gesichert wird.

Quality: Es ist überaus wichtig, dass Sie Ihre Bildqualität auf Hoch setzen, sodass Sie Ihr Smartphone die bestmögliche Bildqualität erstellt.

Sharing: Wenn Sie Facebook, Twitter oder ­Flickr nutzen, richten Sie diese ein, um, nachdem Sie Ihre Bilder bearbeitet haben, das Teilen zu vereinfachen.

Die mit rot eingekreisten Settings sind die empfohlenen Anpassungen.

2. Stellen Sie die Kamera ein.

Jetzt da Sie Ihre Anwendungen richtig eingestellt haben, ist es Zeit, die manuelle Belichtungseinstellungen der Kamera zu ändern, um das beste Licht im Rahmen zu erfassen.

Die Einstellungen die mit rot eingekreist sind, sollten Sie nach unserer Empfehlung anpassen.

Zoom: Ziehen Sie den Zoom-Regler (an der Oberseite des Bildschirms), um den Rahmen rund um Ihr Produkt anzupassen. Stellen Sie sicher, dass alle Produkte in diesen Rahmen passen, und lassen Sie beim Fotografieren genügend Platz auf allen Seiten, sodass Sie das Bild, bei Bedarf, in der Nachbearbeitung zuschneiden können.

White Balance: Um den Weißabgleich, mit dem Lichtton Ihres Setup zu koordinieren, berühren Sie die ­WB-Taste und dann den weißen Hintergrund.

Exposure: Tippen Sie auf den kreisförmigen Auslöser und konzentrieren Sie die Kamera auf Ihr Produkt, sodass die Kamera das Produkt richtig belichten kann.

Focus: Tippen Sie auf den kreisförmigen Auslöser und konzentrieren Sie die Kamera auf Ihr Produkt, sodass die Kamera richtig auf das Produkt fokussieren kann.

LOCK: Wenn Sie mit dem Einrichten der einzelnen Einstellungen fertig sind, tippen Sie jede Einstellung noch einmal, um diese so zu sichern. Dadurch vermeiden Sie, das die Kamera die Auto-Einstellungen nutzt und Ihre Einstellungen mit jedem Foto wieder verändert.

Überprüfen Sie, ob Ihr Foto etwas aufgehellt oder abgedunkelt werden muss, um eine korrekte Belichtung zu erzielen. Wenn Sie denken, dass die Belichtung eine Optimierung benötigt, berühren Sie die Taste + / – unterhalb des Auslösers und ziehen Sie den Regler nach oben oder unten, um die Belichtung zu ändern. Unsere Belichtung erfordert eine Aufhellung. Unter Verwendung des Belichtungsreglers erhellen wir das Bild in mehreren Schritten von dem Screen auf der linken Seite zu dem Screen auf der rechten Seite.

(dunkler -1.3 EV)

(dunkler -1.3 EV)

(mittig 0 EV)

(mittig 0 EV)

Allerdings haben wir das Gefühl, dass die Einstellung 0 EV, der vollen Pracht der Ohrringe immer noch nicht gerecht wird, also haben wir die Belichtung auf +0,7 EV geregelt. Jetzt sieht es gut aus!

 (heller +.7 EV)

(heller +.7 EV)

3. Nehmen Sie das Bild auf.

Nun, da die Einstellungen angepasst sind, Sie die Belichtung und auch alle anderen Elemente des Bildes perfektioniert haben, ist es Zeit, ein Foto zu machen, indem Sie die große runde Taste im Menü drücken.

Die rot umrandete Schaltfläche ist der Auslöser

Die rot umrandete Schaltfläche ist der Auslöser.

Wenn Sie noch ein wenig näher an Ihr Produkt herankommen möchten, um mehr Details zu zeigen, sollten Sie eine Nahaufnahme machen. Verwenden sie dafür ein Markro- oder Tele-Objektiv, um den Abstand zum Produkt zu verringern, oder aus der Ferne heranzuzoomen. Mit dem ­Wechsel des ­Objektivs, oder dem starken Einzoomen, können Sie zusätzliche Winkel erfassen und damit eine größere Vielfalt von Bildern für Ihre Produkt-Angebote erstellen. Das wird die Attraktivität Ihres Produktes noch einmal erhöhen.

Bildunterschrift: Heranzoomen mit einem Teleobjektiv ermöglicht uns, die Detailaufnahme von den Ohrringen, die Sie auf der rechten Seite sehen, zu erfassen.

Erfassen Sie detaillierte Aufnahmen mit einem Makroobjektiv oder zoomen Sie mit einem Tele näher…

Da wir unsere Bilder in der Lightbox in ­Camera+ gespeichert haben, müssen wir die Bilder nun auf unsere Camera ­Roll kopieren, um sie in ­Photoshop Express bearbeiten zu können. Dazu tippen Sie die Filmstreifen am unteren Rand des Apps, wählen Sie die Bilder die Sie möchten, und um Sie dann auf Ihrer Kamerarolle speichern. Dazu tippen Sie entweder “Save and Remove”, “Save and Keep” oder “Save Without Edits and Keep” .

Select images to save in Camera+, iPhone screenshot

(SELECT)

Save product images in Camera+, iPhone screenshot

(SAVE)

iPhone screenshot of images being saved into camera roll in Camera+ app

(INTO CAMERA ROLL)

Schritt 3: Bearbeitung

Nun, da unsere Fotos in der ‘­Camera ­Roll’ unseres Telefons gespeichert sind, werden wir die Bilder, die wir online verwenden wollen, in unserem Bearbeitungsprogramm ­Photoshop Express öffnen und bearbeiten, um sie für das Web vorzubereiten. Alle digitalen Bilder brauchen ein wenig Feintuning, um sie wirklich auf Hochglanz zu polieren. Hier sind ein paar Grundeinstellungen, die wir empfehlen, um Ihre Bilder zu verbessern: Zuschneiden & Begradigen, Schärfen, Kontrast, Schatten und Farbsättigung.

Zuschneiden & Begradigen

Zuschneiden & Begradigen

Schärfen

Schärfen

Kontrast

Kontrast

Schatten

Schatten

Farbsättigung

Farbsättigung

Nachdem Sie diese fünf Grundeinstellungen reguliert haben, sollten Sie einen großen Qualitätsschub im Bild erkennen, wie auf unseren Fotos. Hier sind die Vorher- (links) und Nachher- (rechts) Bilder – was denken Sie, welches sieht besser aus?

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Es gibt viele Optionen für Beleuchtung, die einfachste und billigste Möglichkeit ist aber,…

Schritt 4: Outsourcing

Nachdem Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben, können Sie Ihr Bild(er) zu einem professionellen Outsourcing-Unternehmen wie uns schicken, um ­Ihre Bild(er) richtig herausputzen zu lassen. Hier bei ­Remove ­The Background können wir Ihre hochwertigen Qualitätsfotos weiterverarbeiten, und wahrhaft beeindruckende Produktfotos mit wirklich makellosem Hintergrund, schönen Farben und knackiger Schärfe erstellen. Wir garantieren superschnelle Umschlagszeiten, Ihre Bilder sind in kürzester Zeit webfähig. Wir können unsere marketplaces image guidelines anwenden, um Ihre Produktbilder in weniger als 24 Stunden anzulegen. Unser Redaktionsteam hat ­die eBay und Amazon Standards auf den nachfolgenden Bildern einmal angewendet, sehen Sie die Ergebnisse hier:

Unedited earring product images on grey background

Vor Pixelz

Earring product images that have been edited by Pixelz

Nach Pixelz

Voila! Nun haben Sie Ihr Smartphone verwendet, um qualitativ hochwertige Produktfotos für Ihr Business zu erstellen- und mit dieser Technik, gewinnt jeder! Sie gewinnen, weil Sie kein Loch in Ihr Budget reißen mussten, um eine ­Spiegelreflex-Kamera zu kaufen oder zu mieten, um tolle Fotos zu machen.

Aber am wichtigsten ist, dass Ihre Kunden gewinnen!

Wenn Sie Ihren Kunden ausgezeichnete Produktbilder liefern, werden diese genau wissen, was sie kaufen, wenn sie sich für Ihr Produkt entscheiden. Das macht Ihre Kunden happy, und so werden sie in der Zukunft gerne wieder Geschäfte mit Ihnen machen- und ist das nicht alles, was ein Online-Geschäft, oder jedes andere Unternehmen ausmacht?

Happy smartphone shooting!