Background

Pixelz Blog

Erhalten Sie einen Einblick in die Produktfotografie, Nachbeareitung und optimale Vorgehensweisen in Sachen E-Commerce-Produktbilder.

Smartphone Fotografie Anleitung: Accessoires


Main Image

Nutzen Sie Ihr Smartphone, um in einem effizienten Tempo qualitativ hochwertige Bilder von Ihren Accessoires zu erfassen.

Eins der größten Produktgenres in der eCommerce Welt sind Accessoires. Weil es einer der größten Märkte ist, ist es dringend notwendig schnelle Durchlaufzeiten mit hoher Bildanzahl zu erzielen. Mit Ihrem Smartphone Bilder von Ihren Accessoires zu erfassen, wird die Bearbeitungszeit verkürzen und die Bilder sind schneller auf Ihrer Webseite.

Heutzutage werden Smartphones mit hochwertigen Kameras von 8 MB bis 16 MB ausgestattet, und Apps ermöglichen es Ihnen, ihre Bilder so zu bearbeiten wie Sie es wünschen, basierend auf Ihren Einstellungen. Das bedeutet, gestochen scharfe, klare Bilder – und auch ­bessere ­Farben. Jeder ist ein Digital-Fotograf! Sie müsse nur lernen, wie Sie die Kamera-Anwendung auf Ihrem Smartphone zu ihrem vollen Potenzial nutzen. Sie brauchen keine teure Kamera-Ausrüstung, um als E-Commerce-Händler erfolgreich zu sein.

Wir werden in diesem Artikel eine Handtasche, ein Paar Handschuhe und einen Gürtel fotografieren. Es gibt eine große Auswahl an Accessoires, sodass wir Ihnen nur einige der vielen Möglichkeiten zeigen können. Obwohl die Artikel in der Größe, Form und Farbe, unterschiedlich sind, werden Sie feststellen, dass es kaum Änderungen im Arbeitsablauf gibt und unsere Anleitung in jeder Situation genutzt werden kann.

Lassen Sie uns nun loslegen, mit unseren Accessoires Fotografie Tipps!

Einrichtung der Accessoires und dem Studio

1. Erwerben Sie ein Smartphone mit einer anständigen Kamera und Kamera-App

Bevor Sie anfangen, stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone mit einer angemessenen Kamera für Produktaufnahmen (mindestens 8 MP) und einer erweiterten Capture-Anwendung ausgestattet ist. Eine grundlegende “Kamera” App wurde wahrscheinlich bereits auf Ihrem Telefon vorinstalliert, wir empfehlen aber ein Upgrade. Die kosteneffektive “Camera+” (oder eine entsprechende Anwendung) wird Ihnen eine große Menge an technischer Kontrolle über Ihre Produktbilder liefern.

Das iPhone 5S ist mit einer 8MP-Kamera ausgestattet

Das iPhone 5S ist mit einer 8MP-Kamera ausgestattet.

Nachdem Sie Ihre Smartphone-App installiert haben, stellen Sie 100% sicher, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Kamera zur vollen Kapazität verwenden. Lesen Sie Online-Lernprogramme und experimentieren Sie mit Einstellungen und Schaltflächen, bis Sie sicher sind, dass Sie Ihr Telefon so verwenden, dass Sie hervorragende Bilder erstellen können. Und während Sie für den Shoot präparieren, gehen Sie einen Schritt weiter und reinigen Sie Ihr Telefon und Kamera-Objektiv, sodass nichts – auch keine Fingerabdrücken und Schmutz – Sie auf Ihrem Siegeszug stoppen können!

2. Erstellen Sie die perfekte Lichtsituation

Gute Beleuchtung ist die Grundlage der Fotografie. Ohne Licht würden Sie kaum in der Lage sein, Bilder überhaupt aufzunehmen, darum ist es wichtig zu verstehen, wie Sie Licht zu Ihrem Vorteil manipulieren. Was immer Sie tun, stellen Sie sicher, dass Sie helle, gut beleuchtete Produktbilder erzeugen; mit einer guten Beleuchtung können Kunden die Produkte in ihrer vollen Schönheit bewundern, Ihre Produkte sehen vorteilhafter aus und werden dadurch mehr begehrenswert.

Auch wenn Sie die Ausrüstung, den Raum und das Budget für die Einrichtung eines umfassenden Produktfotografie-Studios mit künstlichem Licht haben, ist natürliches Fensterlicht, eine perfekte Lösung für den preisbewussten Fotografen. Accessoires sind in der Regel recht klein, darum sollte es relativ einfach sein, genügend Tageslicht zu finden! Wählen Sie einfach ein großes Fenster in Ihrem Haus oder Studio und richten Sie ihr Set dort ein.

3. Finden oder erstellen Sie einen neutralen Hintergrund

Sie denken vielleicht das der Hintergrund eines Produktbildes kaum Einfluss darauf hat, ob ein Kunde ein bestimmtes Produkt haben möchte oder nicht, aber Fakt ist, Hintergründe sind extrem wichtig! Ihr Hintergrund sollte nicht nur dezent sein und alle Aufmerksamkeit auf Ihr Produkt lenken, er sollte auch in das Branding Ihres Unternehmens passen und dazu noch den Marktplatz-Bildanforderungen, entsprechen. Außerdem sollte er im Einklang mit jedem anderen Hintergrund Ihrer Produktfotos in Ihrem Online-Katalog sein.

Eine große Rolle Papier wurde verwendet, um den Hintergrund nahtlos zu halten

Eine große Rolle Papier wurde verwendet, um den Hintergrund nahtlos zu halten.

Für Accessoires kreieren Sie einen dezenten Hintergrund am einfachsten mithilfe einer Rolle weißem Papier, die “im Bogen ausgelegt” oder leicht gefaltet und am Tisch befestigt wird, wie oben gezeigt. Außerdem brauchen Sie Plakatkarton oder eine weiße Styroporplatte. Diese Technik wird einen nahtlosen sauberen Look in Ihren Produktbildern erstellen, und das reflektierende weiße Material (vor allem mit der Styroporplatte und Plakatkarton) wird schmeichelhaftes weiches Licht zurück auf Ihre Produkte werfen.

4. Legen Sie den Hintergrund und Ihre Produkt(e) auf einem Tisch

Accessoires kommen in vielen Formen und Größen, aber normalerweise sind sie klein genug, um sie fast überall fotografieren zu können. Belasten Sie sich nicht damit, Ihr Produkt auf dem Boden zu platzieren und dann dort rumzukriechen, um die Produkte zu fotografieren. Platzieren sie jedes Accessoire auf einem kleinen Tisch, auf dem von Ihnen gewählten Hintergrund. Das Ganze in der Nähe eines Fensters und Sie haben eine wirksame und kostengünstige Studio-Einstellung, in der Sie gut arbeiten können.

Wir verwenden hier einen Klapptisch, vor einem Fenster positioniert, mit einem weißen Hintergrund , nahtlos gebogen

Wir verwenden hier einen Klapptisch, vor einem Fenster positioniert, mit einem weißen Hintergrund , nahtlos gebogen.

Fotografieren von verschiedenen Accessoires

Nun, da Ihr Produkt und das Studio arrangiert sind, ist es Zeit, Ihr Smartphone zu zücken und tolle Bilder zu machen. Hier sind noch ein paar Dinge, die Sie im Auge behalten sollten …

Markieren Sie ein X auf dem Hintergrund für einfache Platzierung und verwenden Sie ein iPad oder Notebook, um Ihre Schritte zu notieren, um das Studio mit jedem Aufbau wieder genauso zu erstellen!

Markieren Sie ein X auf dem Hintergrund für einfache Platzierung und verwenden Sie ein iPad oder Notebook, um Ihre Schritte zu notieren, um das Studio mit jedem Aufbau wieder genauso zu erstellen!

1. Konsistenz ist der Schlüssel

Die Bedeutung der Konsistenz zu verstehen, wird Ihnen helfen, schöne Produktbilder zu erstellen, die sowohl technisch, als auch ästhetisch überzeugen. Während Sie arbeiten, achten Sie auf jede Entscheidung die Sie machen und notieren Sie diese bis ins kleinste Detail. Sie sollten später in der Lage sein, Ihr Setup auseinanderzunehmen und wieder genauso zusammenzusetzen wie beim ersten Mal, nur so können Sie identische Bilder reproduzieren. Achten Sie besonders auf die Produktplatzierung. Markieren Sie ein X auf dem Hintergrund, sodass Sie genau wissen, wo Sie das letzte Produkt platziert haben, wo dieses Produkt nun platziert werden muß und so weiter. Neben der Steigerung der Professionalität Ihres Online-Katalogs und den Wert des Brandings Ihres Shops, wird Konsistenz Ihnen helfen Ihren workflow in zukünftigen ­Fotoshoots stark zu beschleunigen.

2. Lassen Sie Ihr Styling wirken

Einige Accessoires brauchen Hilfe, um besser auszusehen. Zeigen Sie jedes Stück von seiner besten Seite, indem Sie ein paar Minuten investieren, um das Produkt zu drapieren. Werfen Sie das Accessoire nicht einfach auf den Tisch, um es zu fotografieren. Da alles andere im ­Fotoshoot schnell und einfach angelegt ist, können Sie mehr Zeit damit verbringen, Ihr Produkt gut aussehen zu lassen.

Diese Tasche ist belassen, wie sie ist

Diese Tasche ist belassen, wie sie ist.

Diese Tasche wurde mit Papier ausgestopft, sodass sie aufrecht steht

Diese Tasche wurde mit Papier ausgestopft, sodass sie aufrecht steht.

Leere Handtaschen haben eine große hohle Mitte und sehen leer zerknittert und bedauerlich aus. Die Handtasche auszustopfen, haucht ihr Leben ein, sodass sie prall und begehrenswert aussieht.

Dieser Gürtel wurde nur auf den Tisch gelegt

Dieser Gürtel wurde nur auf den Tisch gelegt.

Dieser Gürtel wurde aufgewickelt und mit Klebeband gehalten

Dieser Gürtel wurde aufgewickelt und mit Klebeband gehalten.

Obwohl ein Gürtel, flach auf einen Tisch ausgelegt, auch gut aussehen kann und dabei das Produkt so zeigt, wie es aussieht, können Sie durch Aufwickeln des Gürtels versuchen, ein ansprechendes, mehr stylishes Foto von Ihrem Produkt zu kreieren. Beide Optionen können ein gutes Bild hergeben, um Ihr Produkt zu repräsentieren. Je mehr Fotos Sie zeigen, in denen Sie ihr Produkt unterschiedlich stylen, desto mehr wird Ihr Kunde sehen.

Diese Handschuhe liegen einfach nur flach auf dem Tisch

Diese Handschuhe liegen einfach nur flach auf dem Tisch.

Diese Handschuhe wurden stilvoll aufeinander drapiert

Diese Handschuhe wurden stilvoll aufeinander drapiert.

Das Bild auf der linken Seite ist eine gute Darstellung der Handschuhe, aber versuchen Sie, Ihre Handschuhe übereinanderzulegen, um einen bestimmten Handschuh zu präsentieren. Dieser kleine Styling-Tipp lenkt die Aufmerksamkeit auf die besten Aspekte Ihres Accessoires, sodass sie für den Kunden interessanter aussehen. Die beiden Aufnahmen in Ihrer Produktbildgalerie aufzunehmen, wird Ihnen helfen, Ihre Produkte besser zu verkaufen.

3.Vergessen Sie nicht zu fokussieren

Die Fokussierung der Kamera kann wie ein Kinderspiel erscheinen, zumal viele Smartphones Autofokus-Funktionen enthalten.

Focus smartphone images

Allerdings treffen unsere Smartphone-Kameras nicht immer die richtige Entscheidung darüber, wo genau sie fokussieren, es ist also wichtig, Ihrem Smartphone zu helfen, indem Sie mit dem Finger auf den gewünschten Brennpunkt tippen. Idealerweise sollten Sie in der Mitte des spezifischen Accessoires fokussieren. Sie sollten keine verschwommenen oder out-of-focus Bilder veröffentlichen; dies wird dazu führen, dass Kunden Ihre Integrität als Verkäufer infrage stellt!

4.Positionieren Sie sich selbst richtig

Es ist immer schwer herauszufinden, wo Sie sich mit Ihrer Kamera in Raum positionieren sollten. Das hängt von der Art des Produktes ab. Einige, wie Handtaschen und Gürtel, können ohne Hilfsmittel gerade und nach oben gerichtet stehen. In diesen Fällen sollten Sie die Kamera niedrig positionieren und geradeaus fotografieren. Möglicherweise müssen Sie andere Produkte, wie Schals und Handschuhe, flach auf die Oberfläche legen und dann von oben fotografieren.

Bad angle belt smartphone image

Schlechter Winkel: zu hoch.

Belt after smartphone image

Guter Winkel: gerade davor.

Schlechte Position: zu abgewinkelt und niedrig

Schlechte Position: zu abgewinkelt und niedrig.

Gute Position: gerade von oben

Gute Position: gerade von oben.

Schlechte Position: zu hoch von oben

Schlechte Position: zu hoch von oben.

Gute Position: gerade drauf

Gute Position: gerade drauf.

5. Erfassen Sie erst die Standardaufnahmen. Dann können Sie kreativ werden!

Nahaufnahmen von Produktdetails zu machen, ist eine gute Praxis, aber lassen Sie sich davon nicht abzulenken. Erfassen Sie zuerst immer mehrere Standardaufnahmen, die die Ansicht von jedem Produkt in seiner Vollständigkeit darstellen.

Bags angles smartphone images

Erst wenn Sie die grundlegenden Bilder erstellt haben (vorne, hinten, seitlich) sollten Sie details fotografieren, die Ihre Produkte besonders machen, wie Labels, Logos, Riemen, Schnallen und Material, Muster und Texturen.

Close-up angles smartphone images

Close-up angles bag smartphone images

Einige Artikel, wie Gürtel und Handschuhe, können mit weniger Bildern auskommen, als ein komplexer Artikel wie eine Handtasche. Angebote mit komplexen Produkten sollten mehr Bilder führen.

6. Ausstatten mit Models oder Mannequins

In einigen seltenen Fällen kann es sinnvoll sein, Ihr Zubehör an einem model oder einer Schaufensterfigur zu präsentieren.

Zum Beispiel können Sie die tatsächliche Größe einer Handtasche besser zeigen, wenn diese mit einem Model präsentiert wird. Mehr informative Einzelheiten Ihres Artikels werden preisgegeben. Ihren Kunden die korrekte Größe ihres Produktes zu zeigen ist sehr wichtig.

Am Model mit neutraler Kleidung gestylt und auf den Gürtel zugeschnitten, um diesen zu betonen

Am Model mit neutraler Kleidung gestylt und auf den Gürtel zugeschnitten, um diesen zu betonen.

Es ist üblich, dass Viewer die Fotos anschauen, aber den Text dazu überspringen. Wenn Sie Details wie die Größe optisch teilen, wird Ihr Kunde vor dem Kauf darüber informiert.

Von Kopf bis Fuß mit neutraler Kleidung gestyltes Model, um die Größe der Handtasche am Körper zu zeigen

Von Kopf bis Fuß mit neutraler Kleidung gestyltes Model, um die Größe der Handtasche am Körper zu zeigen.

Diese Handschuhe wurden an Model-Händen gestylt, um Länge und Passform zu zeigen

Diese Handschuhe wurden an Model-Händen gestylt, um Länge und Passform zu zeigen.

Nachbearbeitung & Veröffentlichung

Sobald Sie mit dem Fotografieren fertig sind, laden Sie die Bilder in ein mobiles Bildbearbeitungsprogramm wie “Adobe Photoshop Touch” oder “Camera+“, um die Bildhelligkeit, Kontrast, Schärfe und andere grundlegende Eigenschaften eines jeden Bildes einzustellen. Dies ist kein entscheidender Schritt, im ganzen Prozess, aber ein bisschen Feintuning kann Ihren Fotos den entscheidenden Kick geben und die Kaufentscheidung des Kunden positiv beeinflussen.

Wenn Sie nicht die Zeit oder das Know-how haben, um die Bilder selbst zu bearbeiten, können Sie sie zu einem professionellen Outsourcing-Unternehmen senden, das Ihre Bilder zum Strahlen bringt. Hier bei Pixelzsind wir spezialisiert darauf, Qualitätsproduktbilder noch weiter zu bearbeiten, um sie in wirklich beeindruckende Produktfotos mit makellosem Hintergrund, schönen Farben und gestochen scharfer Bildschärfe zu verwandeln. Mit unserer schnellen Turnaround-Garantie werden Ihre Bilder in kürzester Zeit webfähige sein!

Hier sehen Sie, wie Ihre Produktfotos im Idealfall, vor und nach der Bearbeitung aussehen.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

6. Hochladend

Nach der Nachbearbeitung müssen Sie die Bilder nur noch auf Ihre eCommerce Webseite hochladen und in die Produktliste aufnehmen. Einige Marktplätze, wie Etsy, haben Apps, die das Hochladen direkt von der Kamera ermöglichen. Wählen Sie Ihre Favoriten und Sie sind im Geschäft!

Unsere Mini-Serie über Smartphone-Fotografie für Möbel, Schuhe, Bekleidung und Accessoires Produkte sollte Sie mit allen Mitteln und dem Know-how auszustatten, um schnell und kostengünstig hervorragende Produktbilder zu erstellen. Das wird Ihnen Zeit und Geld sparen, welches Sie in andere Unternehmens- oder persönliche Projekte stecken können.

Wenn Sie genug Erfahrungen gesammelt haben, um den Prozess vollständig zu verstehen, wird sich Ihre Effizienz und Effektivität steigern – und so hoffentlich auch Ihre Verkäufe. Viel Glück!